Die Abzocker unterm Aussichtsturm

Parkt man in einer unbekannten Stadt – sei es nun in Frankfurt oder Wiesbaden -, verfolgt einen mitunter ein Schreckgespenst. Es heißt Abschleppdienst. Denn auf den ersten kurzen Blick, den man beim Parken in unbekannten Gegenden auf die Parksituation hat, kann man oftmals nicht erkennen, ob das Parken nun erlaubt ist oder nicht, und wenn ja, für wie lange, für welche Fahrzeuggruppe und so weiter. Tatsächlich findet man an vielen Stellen, besonders in Touristengegenden, eine Art Schilderwald, der beim besten Willen nicht klar erkennen lässt, wie die Lage denn nun ist.

Bezieht sich das absolute Halteverbot auf die Zeiten außerhalb des eingeschränkten Parkverbots, oder worauf sonst? Vielleicht ist es neben dem Anzeigeschild Lade-Zone platziert und richtet sich nur an Lieferwagen, die da außerhalb der eingeräumten Zeit für Lieferungen halten dürfen ? Kurzum, es ist oft unübersichtlich an Parkflächen und Gehwegrändern. Dies lässt die übermütige Spekulation zu, die Stadtkasse wolle die  Urlaubslaune und leichte Orientierungslosigkeit der Touristen ausnutzen, um die Stadtkasse anzufüllen. Denn Touristen haben nun einmal keine Lust und Zeit, vormals beschriebene Unstimmigkeiten aufzuklären und zumeist nur ihr momentanes Ziel im Visier. Wie dem auch sei, will man auch niemandem etwas zu Unrecht unterstellen, die Vermutung bleibt bestehen. Allerdings haben die Stadtkassen mehr Einkommen vom Strafzettel als vom Abschleppen, obwohl auch die Abschleppdienst Preise mit einem saftigen Sümmchen Bußgeld kombiniert werden.

 

Sind Abschleppdienst Preise alle gleich?

Doch Abschleppdienste sind nicht immer nur lästige Begleiterscheinungen unangenehmer Situationen. Oftmals sind sie auch eine Art Retter in der Not. Wie verhält es sich nun jedoch mit dem Thema „Abschleppdienst Preise“? Berechnen alle Unternehmen für ihre Leistungen die gleichen Abschleppdienst Preise? Grundsätzlich kann man sagen, dass es sich zumindest regional angepasst hat und der Wettbewerb unter den einzelnen Dienstleistern sich in Grenzen hält. In Frankfurt wird man beispielsweise ähnliche Preise präsentiert bekommen wie in München oder Hamburg, während in Bremen oder Nürnberg die Konditionen ganz anders ausfallen können. Überall gleich sind jedoch die Leistungen, die ein Abschleppdienst über einen Automobilclub oder bestimmte Versicherungskonditionen abrechnen kann. Hier gelten die Abschleppdienst Preise, die übernommen werden in den allermeisten Fällen bis zur nächsten Werkstatt. Allerdings weichen die Mitarbeiter mitunter davon ab, wenn es sich nur um wenige Kilometer mehr handelt, und transportieren das Fahrzeug auch mal zur Wunschwerkstatt. Ebenso liegt es im Ermessen des Einzelnen, den „gestrandeten“ Fahrer nach Hause oder zu einem verkehrsgünstigen Bahnhof zu fahren. In diesen Fällen ist der Abschleppdienst dann nicht das Schreckgespenst, sondern eher der gute Geist. Nicht umsonst werden die Mitarbeiter eines Pannendienstes im Volksmund auch nach farbigen Himmelswesen benannt.

 

Gute Leistungen zum fairen Preis

So hoch auch die Abschleppdienst Preise erscheinen mögen, so ist die Arbeit des Unternehmens – wie die vom Abschleppdienst Frankfurt - doch auch wirklich ihren Preis wert. Denn das Unternehmen ist logischerweise rund um die Uhr im Einsatz. Man kann halt nicht eine Autobahn nach einem Unfall solange sperren, bis der  Abschleppdienst am nächsten Morgen seine Tore öffnet. Auch muss es möglich sein, widerrechtlich geparkte Fahrzeuge ohne Unterbrechung entfernen zu lassen. Ob der Auftraggeber sich dazu entschließt oder nicht, ist eine andere Sache. Tatsächlich jedoch muss es möglich sein. Auch das ist demokratische Freiheit.